© 2017 by Komitee des Lazarus-von-Schwendi-Freundschaftsbundes

Der Schwendi-Preis

Auszeichnung für Engagement im Sinne des Freundschaftsbundes

1994

Erstmalige Verleihung des Schwendipreises an Engelbert Pfefferle aus Ehrenkirchen

für sein Engagement zur Gründung des Schwendibundes und zur Versöhnung  unserer Völker

 

1999

„Dramatischer Verein“ aus Mittelbiberach für sein Theaterstück über das Leben von Lazarus von Schwendi aus Mittelbiberach

 

2000

Edeltraut Garlin aus Mittelbiberach für ihr Buch „Lazarus von Schwendi – Feldherr und Diplomat“ und die Gemeinde Logelheim

 

2002

Gemeinde Ehrenkirchen

 

2003

Grundschule Kientzheim

 

2004

Ingrid Hepperle für ihr Buch über Lazarus von Schwendi

 

2006

André Herscher aus Kientzheim für sein Engagement bei der Gründung des Städtebundes und für seine Arbeit als Heraldiker

 

2007

Engelbert Pfefferle aus Ehrenkirchen für sein Engagement zur Gründung und Fortführung des Schwendibundes

 

2010

Sportfreunde Schwendi für  die Organisation des „Schwendilauf“

 

2013

Gérard Cronenberger für sein Engagement zur Versöhnung unserer Völker

 

2014

Klaus Nagel aus Triberg für seine PPPräsentation über Schwendi und den Schwendi-Bund

 

2015

Gemeindeverband Hohlandsburg für die Restaurierung der Hohlandsburg

 

2016

Conseil de Fabrique de Kientzheim

2018

Geschichtsvereine von Burkheim und Sigolsheim für ihre Aktivitäten

zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden.

2019

ECOLE ELEMENTAIRE PUBLIQUE ECOLE PRIMAIRE PUBLIQUE NIEDERMORSCHWIHR

Mme Nathalie Dietrich mit Schülern der Klassen CM1 + CM2 + CE1 + CE 2

und Mme Marie-Pierre Auclaire mit Schülern des CP

Der Preis wurde bereits am 01. Juni 2018 in Niedermorschwihr verliehen.

 

Verleihung des Schwendi-Preises 2014 an Klaus Nagel aus Triberg durch Präsident Roger Schmitt in Schwendi

Verleihung des Schwendi-Preises 2016 an den "Conseil de Fabrique de Kientzheim" (Martine Schwartz) durch Präsident Gerhard Maurer in Logelheim